Starker Standort – starke Partner! Wir freuen uns, dass das Medienboard Berlin-Brandenburg auch in diesem Jahr das M100 Sanssouci Colloquium unterstützt!

 

 

14. Juni 2017. Großen Dank an das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ), in dem auch dieses Jahr wieder unsere #M100YEJ Workshops stattfinden.

12. Juni 2017. Heute Nacht um 00.00 Uhr endet die Bewerbungsfrist für den diesjährigen #M100YEJ. Thema ist die Finanzierung von unabhängigem Journalismus, eingeladen werden 15 Nachwuchsjournalisten aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland.
Gefördert wird der Workshop vom Auswärtigen Amt und von der ZEIT-Stiftung. Inhaltlicher Partner ist Netzwerk Recherche, weitere Partner sind European Youth Press, MIZ Babelsberg, Orange Magazine, Press Club Belarus und die Vereinigung junger Journalisten in Armenien. Hier geht es zum Bewerbungsaufruf:

YEJ Web

6. Juni 2017. Wir freuen uns, dass die OZ | CAPITAL Beteiligungsgesellschaft in diesem Jahr das M100 Sanssouci Colloquium unterstützt! OZ | CAPITAL-Gründer und Geschäftsführer Olaf Zachert hat selbst jahrelang in der Medienbranche gearbeitet, u.a. für RTL sowie bei Bloomberg TV in London.

6. Juni 2017. DER COUNTDOWN LÄUFT! Nur noch 6 Tage kann man sich für den diesjährigen M100 Young European Journalists Workshop bewerben! Am kommenden Montag um 00.00 Uhr endet die Bewerbungsfrist. Unter dem Titel "How to finance independent journalism - education, platforms, business models" lädt der #M100YEJ 15 Journalisten zwischen 18 und 27 Jahren aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland vom 8. bis 14. September nach Potsdam und Berlin ein. Der Workshop wird unterstützt vom Auswärtigen Amt und der ZEIT-Stiftung. Hier geht's zum Bewerbungsaufruf.

 M100YEJ 2016 1 c M100 kl

4. Juni 2017. In der heutigen Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung diskutieren die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot und der Historiker Andreas Rödder, beide regelmäßige Teilnehmer des M100 Sanssouci Colloquiums, über die Zukunft der Europäischen Union (S. 26). Während Guérot für eine europäische Republik jenseits der alten Nationalstaaten und die Vertiefung der europäischen Integration plädiert, wünscht sich Rödder eine EU, "die wieder mehr Freiräume für die Nationalstaaten und die politischen, ökonomischen und kulturellen Unterschiede aufmacht." Beide werden auch beim diesjährigen #M100SC am 14. September dabei sein und ihre unterschiedlichen Standpunkte zur Diskussion stellen.

 20170604 091802 resized

Wir freuen uns, die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche als Kooperationspartner des diesjährigen #M100YEJ zum Thema "Finanzierung unabhängiger journalistischer Projekte" gewonnen zu haben (mehr Informationen dazu hier). Netzwerk Recherche hat im Jahr 2016 eine Gründerinitiative im Bereich des gemeinnützigen Journalismus gestartet und plant weitere Bildungsangebote für Gründer journalistischer Projekte. Die Kooperation umfasst die Vermittlung geeigneter Dozenten, den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch, die Vernetzung mit Recherche-Journalisten und die Beratung der Gründer in spe. Im Mittelpunkt werden dabei u.a. die Sicherung der journalistischen Unabhängigkeit der Gründer und die Entwicklung nachhaltiger Finanzierungsmodelle stehen. Zudem könnten die Teilnehmer des Workshops nach dem Train-the-Trainer-Prinzip fit gemacht werden zur Vermittlung des Erlernten in der journalistischen Aus- und Fortbildung in ihren Heimatländern.

Wir danken dem Auswärtigen Amt und der ZEIT Stiftung für die Förderung des M100 Young European Journalists Workshop 2017!

Der Workshop lädt 15 Nachwuchsjournalisten aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft sowie Russland ein, um mit Ihnen anhand konkreter Beispiele unterschiedliche Finanzierungsmodelle und -möglichkeiten zu erabeiten. Dazu gehört auch zu analysieren, welche Modelle unter Berücksichtigung der Spezifika in den einzelnen Ländern funktionieren und welche nicht. Bewerbungsschluss ist der 12. Juni! Hier geht es zum Bewerbungsaufruf.

AA ZEIT

15. Mai 2017. Dr. Christian Rainer, Chefredakteur des österreichischen Politmagazins "Profil", Sabine Schicketanz, Chefredakteurin der "Potsdamer Neuesten Nachrichten" und Dr. Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift "Internationale Politik" wurden bei der Beiratsitzung am 12. Mai in den Beirat des M100 Sanssouci Colloquiums berufen und vom Beiratsvorsitzenden Jann Jakobs offiziell begrüßt. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung!

neue Beiraete

3. Mai 2017. "Wo die Pressefreiheit eingeschränkt wird, werden nicht nur Journalisten, sondern alle unfrei: unfrei im Verhalten, unfrei, sich eine eigene Meinung zu bilden, und sei es in Abgrenzung von der gelesenen, gehörten. Das aber ist der Pluralismus, den die Demokratie benötigt. Unabhängig davon, dass die Aufdeckung großer Skandale der Berichterstattung von Medien zu verdanken ist", schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur und M100-Beiratsmitglied Stephan-Andreas Casdorff in einem Kommentar zum heutigen "Internationalen Tag der Pressefreiheit". Den gesamten Kommentar lesen Sie hier.

 

  • 01-Participants.png
  • 02_20160915_M100_UB_2273.jpg
  • Aliaksandrau.png
  • Angus.png
  • Athanasopoulos.png
  • Bjerager.png
  • Brennan.png
  • Brinkbaeumer.png
  • Bro_20160915_M100_UB_1801.jpg
  • Casdorff.png
  • Deppendorf.jpg
  • Duendar.png
  • Dynko.jpg
  • Endler.png
  • Foederl-Schmid.png
  • Gergely.jpg
  • Goesmann.png
  • Guibal.png
  • Gumenyuk.jpg
  • Hemicker.jpg
  • Kounalaki.png
  • Kr_10_20160915_M100_UB_1787-Mittel.jpg
  • Kucharczyk.png
  • Lanz.png
  • Leonard.png
  • Limbourg.png
  • Mastrogeorgiou.png
  • Matthes.png
  • Michalski.png
  • Mikich_Sonia.png
  • Mueller-von-Blumencron.png
  • Mw_17_20160915_M100_UB_2206.jpg
  • Ostrovsky.png
  • Pick.jpg
  • Rainer.png
  • Scherzer.png
  • Schicketanz.jpg
  • Simavi.png
  • Smajlovic.jpg
  • Stepanova.png
  • Suarez.png
  • Sydorenko.png
  • Sz_09_20160915_M100_UB_0281.jpg
  • Tavberidze.png
  • Tempel.png
  • Tzogopoulos.png
  • Weidenfeld.png

video m100 2016

A visual summary of the M100 Sanssouci Colloquium 2016 "WAR OR PEACE, The return of geopolitics, disintegration and the radicalisation of society in Europe" and the M100 Media Award to the italian author Roberto Saviano. Political keynote: Federal Chancellor Dr Angela Merkel, laudation: Giovanni di Lorenzo (die Zeit)